Automobiler Kult der Jahrzehnte
Kontakt
Gästebuch
Lkw- Modelle 1:50 u. 1:43
Omnibusse & Kleinbusse
Wir über uns
Galerie
Design & Umbau
Unterwegs
Faszination Kultblech
 

Wir über uns

 
Wir über uns


Die Wessels-History
Eine Geschichte automobliler Leidenschaft

Das bin ich:





Name: Stefan Wessels
Geburtstag: 11.03.1975
Hobby: Sammeln von Nutzfahrzeugminiaturen
Beruf: Angestellter der Toom Baumarkt GmbH, Standort  Meppen, Abtlg. Logistik-Verwaltung-Organisation

Weitere Aktivitäten: 2. Vorsitzender im:

Funktionen:
-Schriftführer
-Öffentlichkeitsarbeit
-Ausstellungsorganisation

Gemeinsam sind wir stärker......

 

 

Die Begeisterung für Autos kommt natürlich nicht von ungefähr, deshalb stelle ich hiermit auch meinen Vater, Werner Wessels vor, auch er wurde mit "Benzin im Blut" geboren.
In unserer Region steht der Name Wessels bereits seit jahrzehnten in Verbindung mit Fahrzeugen aller Art. Schon mein Großvater, den ich allerdings nur aus Erzählungen kannte betrieb damals nahe der niederländischen Grenze einen Zweiradhandel, später auch eine Kfz-Werkstatt. Dessen Bruder betrieb wiederum ein Omnibusunternehmen, welches es auch heute in abgewandelter Form noch gibt. Kein Wunder, das mein Vater eine Lehre im Kfz-Handwerk begann, in einem Mercedes-Benz Fachbetrieb in Meppen, wo er bis zu seinem Ruhestand im Mai 2011 beschäftigt war. Konnte ich vom technischen Wissen und Interesse her auch nicht in seine Fußstapfen treten, so ist und war mein Allgemeinwissen aus der Fahrzeugwelt schon seit frühster Kindheit ennorm. Das hat sich bis heute nicht geändert, so wundert sich so manch einer sicherlich darüber, das ich Dinge sehe, wo sonst kaum einer drauf schaut, ich spreche von Äußerlichkeiten bei Fahrzeugen, vorwiegend auch bei Nutzfahrzeugen.


Die Entstehung einer Leidenschaft.....

Mein erstes Wort war "Auto", wenn man den Erzählungen meiner Eltern Glauben schenken darf, aber abwegig ist die Tatsache sicherlich nicht, denn bereits mit 4 Jahren konnte ich die meisten Marken nennen. Mit Spielzeugautos konnte man den kleinen Stefan immer begeistern, viel Schrott wurde dabei produziert, heute wäre ich froh, noch einige Schätze aus dieser Zeit zu besitzen. Aber wer denkt als Kind daran, das aus den Spieltrieb einmal eine solche Sammelleidenschaft wird.
Im heranwachsenden Alter, es war gerade die Zeit, als Werbemodelle mehr und mehr Einzug hielten, bekam ich von meinen Vater die ersten Mercedes- Werbemodelle, anfangs Pkw`s im mittlerweile untergegangnen Maßsstab 1:35. Aber; einige dieser Modelle existieren noch und werden in Zukunft wieder stärker gewürdigt.
Hinzu kamen die ersten Lkw- Modelle mit Stern. Ende der 80er und Anfang der 90er begleitete ich meinen Vater des öfteren zur Hannover-Messe oder später auch zur Nutzfahrzeug-IAA. Somit wuchs das Interesse für große Fahrzeuge, das heisst Lkw u. Omnibusse sollten von nun an den Kern meiner Sammlung bilden. Nach jahrelangen Ansammeln im "stillen Kämmerlein" traf ich im Frühjahr 1999 den Modellautosammlerclub "Ostfriesland-Emsland-Cloppenburg", den ich im Mai des gleichen Jahres beitrat. Fort an bekam das Sammeln einen ganz neuen Sinn, die Modelle durften raus aus der Vitrine und mit auf die Ausstellung, meine erste war im Einkaufszentrum Ems-Parc in Leer. Mit der zunehmender Sammlung wuchs auch die Routine im Club, Jahr für Jahr konnten und können wir uns verbessern, seit 2004 habe ich im Club den Schriftführerposten inne und leiste nebenbei Öffentlichkeitsarbeit. In einer Zeit in der die meisten Kinder lieber vor dem PC mit oftmals fragwürdigen Spielchen verbringen, ist es wichtig, die jungen Leute wieder heranzuführen, an das classische Hobby. Das geschieht bei uns im Club in Form von Modellbau. Das Thema klassischer Modellbau sucht man in meinen Modellspektrum allerdings vergebens, ich versuche mich eher am individuellen Modellbau, das heißt das Durchführen von Modellveredelungen im Innen u. Außendesign auf ganz spezieller Art. Auch hier ist zwischenzeitlich eine eigene "Design-Serie" entstanden.
Ich lebe übrigens im emsländischen Meppen, seit 2004 in einer eigenen Neubauwohnung, die eher galerieähnlich eingerichtet ist, wohnen, arbeiten und die Sammlung präsentieren, alles auf einer Ebene. Die Erdgeschoßwohnung bewohnen meine Eltern, mit denen ich in einer Gemeinschaftsaktion das Projekt Eigenheim im Jahr 2003 realisieren konnte...


Unser Objekt in Meppen

 

 

 


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=